Heute wurde offiziell auf dem Nanatsu-no-Taizai-Festival bekanntgegeben, dass die zweite Staffel von Nanatsu no Taizai – The Seven Deadly Sins und ein Film produziert wird. Die Staffel trägt den Beinamen „Revival of the Commandments“ und wird ab Januar 2018 im japanischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Ausstrahlung des Films ist für Sommer 2018angesetzt. Ein erster Trailer wurde ebenfalls veröffentlicht.

Diverse neue Sprecherrollen wurden schon bekanntgegeben:

  • Rina Satou (Shura Kirigakure – Blue Exorcist) als Matrona
  • Tomokazu Sugita (Gintoki Sakata – Gintama) als Escanor
  • Yuuki Kaji (Eren Jäger – Attack on Titan) als Zeldris
  • Hiroki Touchi (Chisato Ichijiku – Brynhildr in the Darkness) als Estarossa
  • Hiroshi Iwasaki (Dr. Hogback – One Piece) als Galand
  • M.A.O (Papika – Flip Flappers) als Melascula
  • Daisuke Ono (Erwin Smith – Attack on Titan) als Drole
  • Yuusuke Kobayashi (Subaru Natsuki – Re:Zero) als Gloxinia
  • Kenjiro Tsuda (Hannes – Attack on Titan S2) als Monspeet
  • Ayahi Takagaki (Kuro – Blue Exorcist) als Derieri
  • Koji Yusa (Ayumu Toujou – Gintama) als Grayroad
  • Katsuyuki Konishi (Takashi Matsubara – Re:Creators) als Fraudrin

Es wurden sehr viele Leute aus dem Produktionsteam umbesetzt:

  • Director: Takeshi Furuta (Eldlive)
  • Assistant Director: Tomoya Tanaka (Eldlive)
  • Series Composition: Takao Yoshioka (Shigatsu wa Kimi no Uso)
  • Character Design: Kento Toya (Nanbaka (2017), Keigo Sasaki (Boku dake ga Inai Machi)
  • Prop Design: Haruo Miyagawa (bleibt bestehen, Black Butler: Book of Circus)
  • Color Design: Takahiro Mogi (bleibt bestehen, Gin no Saji), Nanako Okazaki (Lupin the IIIrd: Chikemuri no Ishikawa Goemon)
  • Art Director: Hiromichi Itou (bleibt bestehen, Lance N’ Masques)
  • Art Setting: Iho Narita (Fullmetal Alchemist)
  • Director of Photography: Shunya Kimura (bleibt bestehen, Eureka Seven)
  • CG Director: Yuu Karube (bleibt bestehen, Re:Zero)
  • Editing: Masahiro Gotou (bleibt bestehen, Steins;Gate)
  • Music: Hiroyuki Sawano (bleibt bestehen, Attack on Titan), Takafumi Wada (bleibt bestehen, High School of the Dead)
  • Sound Director: Kazuhiro Wakabayashi (bleibt bestehen, Usagi Drop)

The Seven Deadly Sins basiert auf einem Manga von Nakaba Suzuki. Er läuft seit 2012 im wöchentlichen Shounen Magazine von Koudansha und wird hierzulande vom Verlag Carlsen Manga vertrieben.

Bislang wurden eine Staffel, zwei OVAs und ein 4-teiliges Special von Studio A-1 Pictures (Sword Art Online) produziert. Netflix hat die erste Staffel und das Special als „Netflix Original“ im Angebot. peppermint anime veröffentlichte hingegen die erste Staffel auf DVD und Blu-ray.

peppermints Anime-Beschreibung:

Vor langer Zeit wurde das Königreich Britannia von einer Untergruppe des Ordens der Heiligen Ritter in Aufruhr versetzt. Die sogenannten „Seven Deadly Sins“ wurden mit dem grausamen Tod des Generals der Heiligen Ritter in Verbindung gebracht und in der Folge erbarmungslos gejagt. Viele Bewohner des Königreichs glauben, dass die berüchtigten „Seven Deadly Sins“ damals restlos vernichtet worden sind. Doch manche munkeln, dass die Gruppe sich im Untergrund versteckt hält …
Zehn Jahre gehen ins Land und erneut droht Britannia großes Ungemach: Diesmal erhebt sich der gesamte Orden der Heiligen Ritter gegen den amtierenden Herrscher. Voller Verzweiflung macht sich dessen bezaubernde Tochter Elizabeth auf die Suche nach der einzigen verbliebenen Hoffnung: Den „Seven Deadly Sins“! Bald schon trifft sie eher zufällig auf den Jungen Meliodas, der ein Gasthaus betreibt und ganz nebenbei ein Mitglied der legendären Gruppe ist. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den übrigen Mitgliedern und treffen dabei immer wieder auf scheinbar unüberwindbare Hindernisse …