Während den Aufführungen von Overlord: Shikkoku no Senshi, dem zweiten Compilationfilm zur Animeserie Overlord, wurde ein Ankündigungsvideo gezeigt, in dem bekannt gegeben wurde, dass der Anime eine zweite Staffel erhalten wird.

Der erste der zwei Compilationfilme startete in Japan am 25. Februar in den Kinos und trägt den Titel Overlord: Fushisha no Ō. Die Filme geben hauptsächlich die Geschehnisse der Animeserie wieder, enthalten aber auch neue Szenen. Die Namen beider Filme stammen von dem ersten bzw. dem zweiten Band der Light Novel.

Die Animeserie lief während der Sommer-Season 2015 und wurde in Deutschland von KSM Anime lizenziert. Produziert wurde die Serie beim Animationsstudio Madhouse unter der Regie von Naoyuki Itō.

Die Light Novel, auf der die Animeserie basiert, stammt von Kugane Maruyama und startete 2010 im Internet. Kadokawa begann 2012 die Light Novel auch in gedruckter Form rauszubringen und veröffentlichte im September 2016 den mittlerweile 11. Band.

Handlungsort im Anime und in der Light Novel ist das Onlinespiel Yggdrasil, dessen Server abgeschaltet werden sollen. Momonga will die letzten Momente des Spiels noch miterleben und daher solange bis zur tatsächlichen Serverabschaltung noch online bleiben. Doch als es so weit sein sollte, ist Momonga immer noch im Spiel drin, allerdings nun ohne die Möglichkeit sich auszuloggen. Andere Spieler, denen es ähnlich erging, sind zwar nicht in Sicht, doch stattdessen fangen die NPCs an, sich nun wie echter Menschen zu verhalten.